#ichbinso trendy

Fäuste ballen, Arme von rechts nach links schwingen, einmal vor, einmal hinter dem Körper. Die Hüfte holt zur Gegenbewegung aus. Du verstehst nur Bahnhof? Dann kennst du „Flossin’“ noch nicht…

Bei Kindern auf der ganzen Welt ist der wackelige Tanz zur Zeit sehr beliebt. Der Name kommt von „floss“ – Zahnseide. Denn ein bisschen sieht der Tanz auch so aus, als ob man mit überdimensionaler Zahnseide hantiert.

Erfunden wurde Flossin’ von Russell Horning, einem amerikanischen Teenager. Er lud seine Tänze im Frühling 2016 bei Instagramhoch – und wie es so kommen kann, wurden diese von Rihanna geteilt. Katy Perry lud ihn schließlich als Tänzer in ihre Fernsehshow…

Der Tanz sieht leicht aus, ist aber gar nicht so locker wie viele denken. Sogar Katy Perry scheiterte daran, ihn locker-lässig nachzumachen.

Flossin’ breitete sich schnell aus, als es im Computerspiel „Fortnite: Battle Royal“ als Siegestanz übernommen wurde, war es endgültig in der Jugendkultur angekommen.

Übrigens: Laut Erfinder Russel Horning, der auch “The Backpack Kid” genannt wird, sieht der Tanz übrigens noch deutlich cooler aus, wenn man dabei einen Rucksack trägt.

Naja, man muss nicht alles verstehen.

Anleitung zum Nachmachen (für Erwachsene „Dummies“):

Das könnte dich auch interessieren: