#ichbinso am Zocken

Jugendliche beim Computerspielen – ein bekanntes Bild. Omas und Opas beim Zocken vor dem Bildschirm – eine offensichtlich erfolgreiche Online-Ideeidee.

Der YouTube Kanal „Senioren zocken“, bei dem Pensionisten tun, was sonst nur ihre Enkel machen, hat mittlerweile 400.000 Abonnenten: Sie spielen „Grand Theft Auto V“, „Minecraft“ oder „Fortnite“ und geben dann im Netz ihre Meinung dazu ab.

Damit haben sie bereits Fans in ganz Deutschland. Sie werden auf der Straße angesprochen und geben Autogramme. Sogar den Digital-Preis der Goldenen Kamera hat das Projekt schon gewonnen.

Die älteste Spielerin bei “Senioren zocken” ist 90 Jahre alt, für ihren Einsatz bekommen die Omas und Opas eine Aufwandsentschädigung.

Laut Altersforschern tut es älteren Leuten gut, sich in der modernen Welt der Technik zurechtfinden zu können. Diese dürfe alte Menschen nicht ausgrenzen. Und das Gehirn werde auch beim Spielen trainiert!

Die fünf Enkel und drei Urenkel einer der Spielerinnen sind auf jeden Fall ganz stolz auf ihre berühmte (Ur)oma!

Das könnte dich auch interessieren: