#ichbinso reiselustig

Falls du noch ein paar Anstöße brauchst, um den Koffer zu packen und für längere Zeit abzuhauen, solltest du jetzt weiterlesen: 3 Gründe, warum es sich lohnt zu reisen.

  1. Du erfindest dich neu

Natürlich inspirieren dich die Orte, die du besuchst, und die Menschen, die du triffst. Ein Tapetenwechsel hilft zusätzlich, um sich selbst besser kennen zu lernen. Im Alltag musst du dich ständig in bestimmte Rollen einfügen, die andere von dir gewohnt sind. Deine Freunde, Kollegen und Verwandten haben ein gewisses Bild von dir, das du immer wieder reproduzierst. Auf Reisen brichst du aus diesem Bild aus und erfindest dich neu. 

  1. Du wirst stärker 

Wer loszieht in die große weite Welt, verlässt die Komfortzone. Du musst Sprachbarrieren überwinden und auf andere Menschen zugehen – z.B. um nach dem Weg zu fragen. Ob überwundene Flugangst oder die Erkenntnis, dass du dieses Essen besser nicht probiert hättest – mit jedem neuen Erlebnis verlässt du Komfortzone ein Stückchen mehr und wirst dadurch selbstbewusster und stärker.

  1. Du siehst Dinge relativ 

Vielleicht nervt dich dein Job oder hast Angst vor der Zukunft. Auf Reisen wirst du Dinge kennenlernen, die all das relativieren. Straßenkinder oder Slums z.B. entlarven Erste-Welt-Problem effektiv. Nicht dass diese Probleme deshalb bedeutungslos sind – aber du wirst sie fortan aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Niemand kann dir genau sagen, was dich auf einer längeren Reise erwartet. In jedem Fall wirst du über dich hinauswachsen und Erfahrungen sammeln, die dich verändern. Also: Worauf wartest du noch?

Das könnte dich auch interessieren: