#ichbinso Katzen-/Hundemensch

Hunde haben Herrchen, Katzen Personal. Bist du eher Hunde- oder Katzenmensch, Herrchen oder Personal? Naja, so einfach ist es leider nicht …

Die Welt teilt sich in Hunde- und Katzenmenschen. Inwieweit sich die beiden Gruppen in bestimmten Punkten ähneln bzw. unterscheiden, diskutieren Wissenschaftler immer wieder.

Auf der Universität Austin, Texas, untersuchten im Jahr 2010 Samuel Gosling und sein Team 2.500 Menschen mittels „Fünf-Faktoren-Modell“, das den Charakter eines Menschen aufgrund von 5 Werten beschreibt.

Dabei kam heraus, dass Hundemenschen tendenziell geselliger, verständnisvoller, nachgiebiger, hilfsbereiter sowie zuverlässiger sind und Dinge eher im Voraus planen – wohingegen Katzenmenschen etwas fantasievoller und experimentierfreudiger sind  und eher dazu neigen, Normen und Werte kritisch zu hinterfragen. Sie sind aber auch stärker von Ängsten und Unsicherheiten geplagt.

Ein relativ ähnliches Bild brachte eine Untersuchung von der California State University und der University of California in Berkeley im Jahr 2014: Auch hier waren Hundemenschen laut im Schnitt extravertierter, Katzenmenschen etwas neurotischer.

Solche Studien sollten allerdings nicht allzu ernst genommen werden, und Ausnahmen bestätigen immer die Regel! Außerdem: Wie steht es um Menschen, die Katzen UND Hunde mögen? Meerschweinchen- und Wellensittich-Liebhaber? Hier gibt es noch keine Untersuchungen. ;-)

Das könnte dich auch interessieren: