#ichbinso jobgestyled

Du hast bald ein Vorstellungsgespräch, bist aber unsicher, was du anziehen und wie du dich herrichten sollst? Keine Panik, mit unseren Tipps tappst du in kein Fettnäpfchen.

Fangen wir bei der Kleidung an: Am besten du machst dich schon vorher schlau über die Bekleidungsvorschriften in der Branche, in der du arbeiten möchtest. Es gibt hier große Unterschiede!

Grundsätzlich solltest du nicht zu leger oder zu sexy auftreten – deine Gesprächspartner sollen dich schließlich ernst nehmen. Das soll heißen: keine Jogginghose, kein weiter Ausschnitt, kein Minirock. Die Kleidung sollte sauber und gebügelt sein, die Schuhe geputzt (hebe dir das aber nicht für zuletzt auf!). Statt zu wilden Mustern greif lieber zu dezenten, einfärbigen Blusen, Shirts oder Hemden– je nach Arbeitgeber.Wichtig ist aber auch: Du sollst dich wohlfühlen in deinem Outfit, und dir nicht verkleidet vorkommen.

  •  Haare und Make-Up

„Gepflegt“ lautet auch hier die Devise: Die Haare sollen gewaschen sein, die Hände gewaschen, die Fingernägel sauber. Auch die Frisur sollte nicht zu exzentrisch sein.  Verzichte auf zu viel Spray, Gel und Haarschmuck!

Das Make-up sollte ein leichtes Tages-Make-up ohne auffällige Hingucker sein – weniger ist auch hier mehr!

  • Schmuck und Parfum

Schmuck ist erlaubt, er soll das Gegenüber jedoch nicht optisch erschlagen! Wer ein auffälliges Piercing im Gesicht hat, sollte dieses vorher entfernen. Auch Parfum ist okay – wenn es nicht zu aufdringlich ist. Geh also sparsam damit um!

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren: