#ichbinso heiß

Knacker grillen kann jeder. Wir haben hier ein paar andere Vorschläge, wie das Lagerfeuer auch zum kulinarischen „Burner“ wird.

Diese Speisen bedürfen keiner langen Vorbereitung, aber trotzdem ein wenig Geduld und Aufmerksamkeit:

Klassiker:
Gewaschene Kartoffeln (diese können auch etwas vorgekocht sein, dann geht’s schneller) in Alufolie wickeln und in die Feuerglut legen. Immer wieder mal drehen, damit sie nicht verbrennen. Ein Hit mit Butter und Salz!

Stockbrot-Varianten:
Stockbrot kennt jeder. Bei unserem Rezept verknetet man 500 g Mehl mit einem Würfel Hefe, ca. 250 ml Wasser und 100 ml Öl. Mit Salz und etwas Zucker würzen. Der Teig kann mit Kräutern, Olivenstücken, Käse- oder Speckwürfeln aufgepeppt werden.

Bei der süßen Variante nimmt man Butter statt Öl, und gibt noch ein Ei und ein Päckchen Vanillezucker dazu.

Nachspeise:
Banane mittig aufschlitzen und Schokoladestücke hineinstecken. Die Banane nahe der Glut auflegen. Du kannst statt Schokolade auch Marshmallows einlegen.

Weitere Ideen:

# Maiskolben aufspießen und vor dem Grillen mit etwas Butter bestreichen
# In Alufolie eingewickelt lässt sich vieles in der Glut garen: Fisch, Käse oder Gemüse mit Gewürzen und etwas Fett in ein Päckchen wickeln und warten …
# Wer einen Grillrost hat, kann aus dem obigen Teig auch Taschen formen, diese mit Gemüse & Käse (pikant) oder Obst & Schokolade (süß) füllen und grillen. Mahlzeit!

Das könnte dich auch interessieren: