#ichbinso fremd …

Wenn man neu ist in der Klasse, ist das immer ein komisches Gefühl: man kennt noch niemanden und fühlt sich von – gefühlt – 100 Augenpaaren beobachtet …

Der erste Tag in einer neuen Klasse – das kann ganz schön nervös machen. Hol dir hier ein paar Tipps für die Anfangszeit, dann gehörst du schon bald dazu!

  • Ein wichtiger Tipp gleich zu Beginn: Versuche du selber zu sein und verstell dich nicht! Nur dann wirkst du authentisch.
  • Was man in der Aufregung oft vergisst: Schau dir deinen neuen Schulweg genau an und kläre ab, wie lang du dafür brauchst. Du willst schließlich nicht gleich am ersten Tag zu spät kommen, oder?
  • Wenn du die Klasse zum ersten Mal betrittst, sei freundlich und aufmerksam. Such Blickkontakt zu den anderen und grüße alle freundlich.
  • Dein Lehrer wird dich zu Beginn der Stunde sicher offiziell der Klasse vorstellen. Nutze diese Vorstellung, um ein paar Worte über dich, deine Interessen und Hobbies zu erzählen. Du kannst ruhig erwähnen, dass du nervös bist und zugeben dass du hoffst, bald neue Freunde zu finden. Das macht dich menschlich und sympathisch.
  • Schau dich um in der Klasse und beobachte die anderen: Wer ist dir sympathisch und könnte als Freund/in in Frage kommen?
  • Am besten, du fragst deine/n Sitznachbar/in, was sie/er in der Pause macht und hängst dich an. So könnt ihr euch unterhalten: über die Schule, Lehrer oder auch Privates.

Du wirst sehen: Nach ein paar Wochen schon wirst du Teil der Klasse sein und alles ist gut!

Das könnte dich auch interessieren: