#ichbinso emotional

Vor ein paar Jahren kannten wir das Wort noch nicht, heute ist es aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken: Emoji.

Spätestens seit im November das Freudentränen-Emoji zum Wort des Jahres wurde, wissen wir: Emojis gehören zur heutigen Kommunikation wie der Apfel zum iPhone.

Derzeit gibt es genau 722 Emojis – und bald sollen es mehr werden. Das freut viele Smartphone-Benutzer, aber der Ruf nach NOCH mehr Bildchen wird deswegen nicht leiser: Eine eigene Hot Dog Emoji Coalition setzt sich auf Facebook für ein Hotdog-Emoji ein, wieder andere hätten gerne einen jointrauchenden Emoji.

Hier wird’s emotional!

Laut einer Studie reagieren Menschen auf gezeichnete Gesichter genauso wie auf echte. Die Forscher nennen diese Regungen „kulturell entstandene Reaktionen des Nervensystems“. Unser zwischenmenschliches Verhalten hat durch neue Formen der Kommunikation also dazugelernt.

Das am meisten benutzte Emoji – unabhängig von Sprache oder Region – ist übrigens das Herz. Dies hat die Datensammel-Plattform „FiveThirtyEight“ herausgefunden. Wie herzig!

Das könnte dich auch interessieren: