#ichbinso blind

Was bringt einen dazu, mit einer Augenbinde um den Kopf durch die Welt zu rennen, sich dabei möglichen Verletzungen aussetzen und ein Video davon online zu stellen? Der soziale Druck? Der Wunsch nach Bewunderung? Manche Challenges sind nicht so leicht nachzuvollziehen…

Nach der Icebucket- und Bucket-Challenge ist jetzt also die nächste Challenge im Netz. Inspiriert durch den Bird-Box-Thriller von Netflix, in dem Sandra Bullock mit einer Augenbinde vor einer dunklen Macht fliegt, haben sich einige zur Aufgabe gemacht, blind durch ihre Wohnung oder die Straßen zu irren.

Wir blöd kann man eigentlich sein? Sogar ein Autofahrer mit Augenbinde kann unter dem Hashtag #birdboxchallenge gesichtet werden. Sogar Netflix selbst sah sich nach der ersten Welle verpflichtet, eine Warnung über Twitter auszusprechen.

Immer wieder entstehen solche Mutproben in den sozialen Medien, die viral gehen. Der Wunsch, dazuzugehören lässt viele daran teilnehmen, ohne an die Konsequenzen zu denken.

Was kann man dagegen tun? Bitte leitet diese Videos nicht weiter. Im Zweifel hilft nur: Abwarten. Denn viel länger als ein paar Wochen hat sich zum Glück noch kein Trend dieser Art gehalten.

Das könnte dich auch interessieren: